Kulturelle Obdachlosigkeit verhindern!


von Mirjam C. Hoff

Lesedauer 3-5 Minuten

Durch die Pandemie ist die Welt im Umschwung begriffen. Doch nicht jede Branche kann sich in das Corona-sichere Internet zurückziehen und auf bessere Zeiten warten. Das Netzwerk Kultur Dresden hat zu der aktuellen Lage in der Dresdner Kulturlandschaft ein Statement verfasst:

(mehr …)

NaNoWriMo: ein Roman in einem Monat


von Friedelbert Heidrich

Lesedauer: ca. 5 Minuten

Mit dem Beginn des Neuen Jahres erfasst viele Menschen der Ehrgeiz guter Vorsätze. Autoren nehmen sich häufig vor, endlich eine bestimmte Geschichte aufzuschreiben, kontinuierlich an ihren Texten zu arbeiten oder ein Pensum an Wörtern zu schaffen. Doch dafür gibt es in der Autorenszene nicht nur den Januar, sondern auch den November. Von seinen Erfahrungen mit dem “National Novel Writing Month” (NaNoWriMo) berichtet im Folgenden Friedelbert Heidrich.

(mehr …)

Das neue Literaturnetz Dresden


von Willi Hetze

Lesedauer: 5 Minuten

Am 4. Juli 2019 lud das Kulturrathaus zum Kick-Off-Meeting für ein neues Online-Portal ein: das Literaturnetz Dresden. Die Anregungen vom „Fachtag Literatur 2018″ führen nun zu konkreten Projekten.

(mehr …)
v.l.n.r.: Annekatrin Klepsch (Zweite Bürgermeisterin), Michael Bittner (Moderator), Bernd Wagner (Dresdner Stadtschreiber), Heiko Lachmann (Vorstandsvorsitzender der Dresdner Stiftung Kunst und Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden)

Bernd Wagner ist Dresdens 24. Stadtschreiber


von Willi Hetze

Mit seiner Erzählung „Hel“ überzeugte Bernd Wagner die Jury für den Dresdner Stadtschreiber 2019. Darin beschreibt er die Reise seines Protagonisten auf die polnische Halbinsel Hel vor dem Kriegsrecht 1981. Am 27. Juni 2019 trat Bernd Wagner das Stipendium mit einer Lesung in der Zentralbibliothek im Dresdner Kulturpalast an.

(mehr …)