Poesie aus dem Nichts

von Willi Hetze

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 11/06/2016
20:15 - 23:00

Veranstaltungsort
Kulturhaus Arthur

Kategorien Keine Kategorien


„Aus dem Nichts“ ist mindestens doppeldeutig. Etwas entsteht, wo vorher nichts war. Aber war da vorher wirklich nur nichts? Anders ist’s mit der Poesie, die entsteht, wo immer sie will – warum nicht also auch aus dem Nichts, aus dem Stegreif oder einfach auf einer Kleinkunstbühne?

Zum Auftakt des 10. „poet | bewegt – Wettbewerb für junge Literatur“ treten zwei Protagonisten der letzten poetbewegt-Jahre im „Nichts“ auf.

Willi Hetze, geboren 1985 in Dresden, wurde 2009 mit dem Sonderpreis der Hörothek im Rahmen des Jokers-Lyrikpreises ausgezeichnet und für den „poet | bewegt“-Preis nominiert. Bei seiner zweiten Nominierung 2011 erhielt er den Preis der Jury in der Kategorie Prosa und den Publikumspreis für seinen Text „Das Meer am Morgen“.

Jonna ist eine Songwriterin, die dem „poet | bewegt“ schon lang verbunden ist. Am 11. Juni stellt sie ihr noch unveröffentlichtes Album „undercover“ vor.

Im Rahmenprogramm lesen wir außerdem besondere, außergewöhnliche, Lieblingstexte der vergangen Jahre.

Eintritt frei
Kulturhaus Arthur
Hohe Straße 33
09112 Chemnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.